• Unterwegs in Großbritannien

    GB – London – Restaurant Boisdale

    In London waren wir an einem Sonntagmittag essen. Wir reservierten schon von Deutschland aus einen Tisch im schottischen Restaurant Boisdale in Mayfair um die Ecke vom Hyde Park.

    2018 London - Boisdale 07

    Wir haben uns in diesem farbenfrohen, aber doch feinen Restaurant gleich sehr wohl gefühlt. Der Service war aufmerksam und sehr zuvorkommend, auf meine Allergien wurde ganz selbstverständlich eingegangen.

    2018 London - Boisdale 06

    2018 London - Boisdale 05

    2018 London - Boisdale 04

    Wir nahmen den Lachs und die Krabben als Vorspeise sowie den Sonntagsbraten als Hauptspeise.

    2018 London - Boisdale 03

    Pfefferminz-Tee, Crème brûlée gabs zur Nachspeise – und für mich noch ein Glas Quinta do Noval 20-jähriger Tawny, der beste, rote Portwein, den ich bis jetzt getrunken habe und der inzwischen immer bei uns zuhause im Schrank steht.

    2018 London - Boisdale 02

    2018 London - Boisdale 01

     

    Wir waren sehr zufrieden und genossen die ruhige Atmosphäre im quirligen London.

    Boisdale of Mayfair
    12 North Row, Mayfair
    London, W1K 7DF
    Telefon +44 20 7730 6922
    info@boisdale-mayfair.co.uk

  • Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    D – Chieming – Restaurant “Usinga” im Hotel Gut Ising

    Werbung – Der Aufenthalt im Hotel Gut Ising war für uns kostenfrei. Das Hotel hat es uns überlassen, ob wir überhaupt und was wir über unseren Aufenthalt berichten. Der Artikel gibt unsere Meinung wieder.

     

    Das 5-jährige Jubiläum des Gourmetstüberl “Usinga” (lat. Ising) war der Anlaß unseres Aufenthalts auf Gut Ising.

    Gut Ising Usinga 01
    Gut Ising Usinga 02

    Das Stüberl ist eines von vier Restaurants des Hotels und bezaubert mit seiner privaten und persönlichen Atmosphäre. Nur 18 Plätze gibt es in dem kleinen, heimeligen Raum. An diesem Abend saßen wir an zwei Tafeln und genossen eine kreative Küche mit regionalen Zutaten und korrespondieren Weinen (und Bier). Aber seht selbst:

    Gut Ising Usinga 03

    Gimlet
    Gruß aus der Küche I
    Saibling, Gurke, Rote Kartoffelchips für mich
    Aal, Sauerrahm, Meerrettich für den Herrn der Cucina

    Gut Ising Usinga 04

    Wieninger Dunkles Lagerbier
    Gruß aus der Küche II
    Schweinebacke und Erbsen für mich
    Pulled Ente mit püriertem Blaukraut für den Herrn

    Gut Ising Usinga 05

    Geldermann Cuvée 01
    Good Gamba – Tomate Kopfsalat für mich
    Renkenmatjes & Kaviar – Gurke Sauerrahm Landei für den Herrn

    Gut Ising Usinga 06

    2015 Grauburgunder “Pluris” Smaragd, Hirtzberger, Wachau
    Wachtel trifft Gänseleber – Kohl Brioche für mich
    Wachtel trifft Gänseleber – Kohl Steinpilz für den Herrn

    Gut Ising Usinga 07

    2015 Syrah “Creation” Jean Claude + Carolyn Martin, Cape South Coast
    Hirschrücken aus Marquartstein – Brokkoli Kohlrabi Germ für mich
    Hirschrücken aus Marquartstein – Mohn Schwarzwurzel Germ für den Herrn

    Gut Ising Usinga 08

    2016 Gewürztraminer “Cuvée Theo” Domaine Weinbach, Elsaß
    Ziegenquark – Orange für mich
    Ziegenkäse vom Anderlbauer – Cidre Apfel für den Herrn

    Gut Ising Usinga 09

    Royal Oporto, Tawny Port
    Banane + Schokolade – Karamell Rum
    Haselnuss + Krokant – Brombeere alter Sherryessig für den Herrn

    Besonders hervorzuheben waren für uns der Hauptgang mit Hirsch sowie bei den Weinen der Grauburgunder aus der Wachau. Wir hatten einen sehr genußvollen, erlebnisreichen und vergnüglichen Abend im Usinga!

    Ein besonderer Dank gebührt dem dreiköpfigen Küchenteam um Gunnar Huhn, die mir immer eine Allergiker-Version des Menüs servierten. Und dem sehr charmanten, herzlichen und familiären Service im Usinga.

    Hotel Gut Ising – Restaurant Usinga

    Geöffnet Mittwoch bis Sonntag von 18 bis 22 UhrKirchberg 3
    83339 Chieming
    hotel@gut-ising.de
    Telefon 089 – 8667 – 790

  • Unterwegs in Deutschland

    Alles wie immer – die Wiesn 2015

    Was kann ich Euch noch neues berichten? Eigentlich nichts. Ihr habt schon alles gesehen in den Berichten von der Wiesn in den letzten acht Jahren. Deshalb gibt es dieses Jahr nur einen zusammenfassenden Bericht von unseren mittäglichen Besuchen – die abendlichen sind nicht dokumentiert. 😉

    Den Anfang machte der erste Samstag und der Auftakt im Weinzelt mit Weißbier, Ente und Wildpfanne. (Bericht von 2013)

    Weinzelt 2015 Wiesn

    Den Trachtenumzug sahen wir am Sonntag mit toller Aussicht während einer beruflichen Einladung:

    Trachtenumzug 2015 Wiesn

    Unter der Woche im Augustiner mit meinen Eltern und bei Renate seit 25 Jahren unsere Bedienung. Es gab Schweinebraten und Surhaxe … und für mich nur Wasser, denn danach ging es direkt zum Kundentermin. (Bericht aus 2014)

    Augustiner 2015 Wiesn

    Der traditionelle mittlere Wiesnsonntag im Ochs – dieses Jahr kam Richard, der 55te von insgesamt 114 Ochsen auf die Teller in Form von Ochsenbraten, Ochsenlende, Ochsenhochrippe, Ochsenfilet. Außerdem gab es ein neues Gericht auf der Karte: Spinat-Brezn-Knödel mit Nussbutter und Bergkäse (Berichte aus 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014)

    Ochsenbraterei 2015 Wiesn

    Und der Abschluß am letzten Sonntag im Löwenbräuzelt mit Surhaxerl und Hirschgulasch: (Berichte aus 2008200920102012, 2013)

    Loewenbraeu 2015 Wiesn

    Schee war’s!

  • Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    D – München – Augustiner Kantine während des Wiesn-Aufbaus

    Fangen wir mal mit dem Wort, das ich gar nicht so sehr mag, an: Früher. Früher war nicht alles besser. Aber früher war der Aufbau der Wiesn offen, man konnte über die Theresienwiese schlendern und beim Aufbau der großen Zelte zuschauen.

    Und man konnte in der Augustiner-Kantine mit den Bauarbeitern gemeinsam essen. Schweinebraten, Ente, Leberkäse, Würstl gabs da und natürlich Augustinerbier.

    Wir Wiesn-Verrückten, die wir gemeinsam um die Jahrtausendwende in einer Firma arbeiteten, nannten das Vorwiesln. Mittags wurden wenn irgendmöglich die Termine so gelegt, daß wir zufällig an der Wiesn (manchmal auch mit einem “kleinen” Umweg) vorkamen. Dann gab es Ente oder Schweinebraten. Und wenn die Nachmittagsverhandlungen nicht zu ernst waren, auch mal eine Halbe Bier.

    Aufgefallen sind wir sicher, im Anzug oder Kostümchen – das tat der Freude aber keinen Abbruch. Eigentlich war die Kantine wirklich nur für die Wiesn-Arbeiter – aber es störte sich keiner an uns.

    Wiesnaufbau

    Wiesn-Aufbau mit Bauzaun
    (rechts die Ochsenbraterei, links daneben das Augustiner)

    Und dann wurde in Folge von Unfällen und zu vielen Besuchern der Wiesnaufbau eingezäunt und aus war es mit unserem Vergnügen.

    Außerdem zerfiel die Wiesn-Verrückten-Runde, wir gingen beruflich sehr verschiedene Wege. Ein Treffen mittags wäre sowieso nicht mehr möglich gewesen.

    Inzwischen gibt es am Ausgang U-Bahn Theresienwiese eine kleine Kantine direkt am Bauzaun, aber außerhalb des Geländes. Die Stimmung ist fast genauso, die Mischung der Gäste ebenfalls. Rustikal geht es zu, schön ist es nicht. Aber schön ist relativ. Ich mags sehr.

    Und: das Essen ist sehr gut, der Schweinsbraten zergeht auf der Zunge, das Bier schmeckt.

    Wiesn Augustiner Kantine

    Wiesn Kantine Schweinebraten

    Ich muß wohl doch noch ein paar Fahrten dieses Jahr so planen, daß ich zufällig an der Wiesn-Kantine vorbeikomme. 

    Eine Halbe Bier und ein Schweinebraten kosteten 9,80 € im Juli 2015.

  • Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    D – München – Forsthaus Wörnbrunn (erneut)

    (M)ein Blog ist auch eine Chronik – deshalb folgt heute mit kurzem Abstand zum letzten Bericht ein weiterer über das Forsthaus Wörnbrunn.

    Der Herr der Cucina und ich waren im vergangenen Sommer nach einer Wanderung durch den Grünwalder Forst dort auf der Terrasse eingekehrt – einen Bericht gibt es darüber natürlich. Im Dezember waren wir noch einmal in kleiner Runde dort an einem Samstagmittag essen – gefeiert wurde der 75. Geburtstag des Papas der Cucina.

    Nach der Ankunft muß natürlich erst einmal das Damwild begrüßt werden, das gegenüber des Forsthaus ein großes Gehege hat:

    Woernbrunn Dammwild

    Dann gings bei zaghaften Dezember-Sonnenstrahlen hinüber ins Gasthaus:

    Woernbrunn Gasthaus

    Während ich mich als Chauffeur ans alkoholfreie Weißbier von Paulaner hielt (für mich das einzig trinkbare alkoholfreie Bier – sonst greife ich dann zu Wasser), wählte die restliche Runde Wein und normales Bier:

    Woernbrunn Weissbier

    Und dann ließen wir es uns gut gehen:

    Woernbrunn Tomatensuppe

    Tomatensuppe

    Woernbrunn Leberknoedelsuppe

    Leberknödelsuppe

    Woernbrunn Jakobsmuscheln

    Rote Beete – Jakobsmuscheln

    Woernbrunn Wildschwein

    Wildschweinrücken

    Woernbrunn Gans

    Gans

    Woernbrunn Kalbsbrust

    Gefüllte Kalbsbrust

    Woernbrunn Wiener Schnitzel

    Wiener Schnitzel

    Woernbrunn Rotkrautstrudel

    Hirsch – Blaukraut-Strudel

    Woernbrunn Apfelstrudel

    Apfelstrudel

    Woernbrunn Espresso

    Espresso

    Wir waren alle Fünf sehr zufrieden (nur die Pommes Frites hatten wir hier schon einmal wesentlich besser gegessen). Wir saßen in einer kleinen, ruhigen Nische. Der Service war zuvorkommend und sehr freundlich.

    Forsthaus Wörnbrunn
    Wörnbrunn 1
    82031 Grünwald

    Telefon 089 – 716 77 39 – 0
    info@forsthaus-woernbrunn.de

    Öffnungszeiten:
    Montag – Sonntag 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr
    durchgehend warme Küche bis 22.00 Uhr

  • Bayern,  Hotels,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    D – Balderschwang – Essen im Hubertus Alpin Lodge & Spa

    Werbung – Der Aufenthalt im Hotel Hubertus Alpin Lodge & Spa war für uns kostenfrei. Das Hotel hat es uns überlassen, ob wir und was wir über unseren Aufenthalt berichten. Der Artikel gibt unsere Meinung wieder.

     

    Während unseres Aufenthalts im Hubertus Alpin Lodge + Spa haben wir die Wohlfühlpension im Restaurants des Hotels genossen. Das Restaurant besteht aus mehreren Stuben: In einer hängen Kuhschellen, es gibt eine holzverkleidete Bauernstube (die originalgetreu aus dem alten Hubertus übernommen wurde), eine moderne Edelweißstube, jeder findet seinen Platz. Außerdem steht eine große Terrasse mit Tischen zur Verfügung.

    Balderschwang Hubertus Restaurant

    Inklusiv sind bei der Wohlfühlpension ein Frühstücksbuffet, ein Lunchbuffet, eine kleine Kuchenauswahl am Nachmittag, ein Gourmet-Menü am Abend.

    Balderschwang Hubertus Fruehstueck

    Das Frühstücksbuffet bietet eine große Auswahl. Neben Ingwerwasser, Säften, frischem Obst, einer großen Auswahl an Bestandteilen für ein besonderes Müsli, gibt es die Klassiker wie Marmeladen, Wurst und heimischen Käse. Die Semmel und der Gebirgsblütenhonig waren genau das richtige für mich.

    Das Lunchbuffet bietet verschiedene Salate, zwei Suppen, Speck, Bergkäse, Brot.

    Abends wird dann groß getafelt. Am ersten Abend kamen wir genau recht zum Gourmetmenu mit sechs Gängen:

    Hausgebeiztes Lachsforellenfilet auf gelber Bete mit Baby-Blattspinat, Holzofenbrot und Buttermilchschaum

    Pastinakencremesuppe mit Saltimbocca von der Wachtelbrust

    Riesengarnele im Brickteigmantel auf schwarzem Junglauch-Risotto und Safransauce

    Karotten-Orangen-Smoothie mit Aperol Espuma

    Roastbeef unter der Bergkäsekruste auf Süßkartoffelmousseline mit getrüffeltem Kohlrabe und Afilakresse

    Dessertvariation Hubertus (Crème brûlée, Champagnerpraline, Florentiner, Sorbet)

    Balderschwang Hubertus Essen 2

    Für mich mit meiner umfangreichen Allergieliste, die ich dem Hotel schon im Vorfeld zur Verfügung gestellt hatte, gab es ein darauf abgestimmtes Menü. Vielen Dank – das ist leider noch nicht selbstverständlich.

    Die Weinbegleitung:

    Balderschwang Hubertus Essen 3

    Am zweiten Abend wählten wir:

    Duett vom Wiesenschwein auf Kartoffel-Feldsalat mit Aprikosen-Karottencreme

    Erbsen-Minzsüppchen mit Muschelraviolo

    Filet vom Wolfsbarsch auf Zucchini-Kirschtomatenragout mit cremiger Polenta und Krustentierschaum

    Heidelbeertarte mit Birnensorbet und Vanille-Sabayone

    Balderschwang Hubertus Essen 1

    Die Küche ist wirklich exzellent, wir haben an beiden Abenden sehr gut gegessen.

    Hubertus Alpin Lodge + Spa ****
    Dorf 5
    87538 Balderschwang

    Telefon 0049 – 8328 – 920 – 0
    Telefax 0049 – 8328 – 920 – 100
    info@hotel-hubertus.de

  • Restaurants,  Unterwegs in Frankreich

    F – Cap d’Agde – L’Estacade

    Nach der Besichtigung von Séte fuhren wir nach Cap d’Agde, um hier am Meer irgendwo Mittagessen zu gehen. Leider war der Ort Anfang September schon fast ausgestorben, die meisten Restaurants hatten geschlossen.

    Wir landeten mit großem Hunger im “L’Estacade” direkt an der Hafeneinfahrt. Wir aßen sehr gut, der Fisch war fein, das Fleisch ausgezeichnet. Der Herr der Cucina verputzte noch eine ordentliche Portion Creme caramel – alles begleitet wieder von einem sehr ordentlichen Rosé.

    So gestärkt machten wir uns auf zu unserem Nachmittagsziel, der Stadt Béziers.

    Cap dAgde

    Cap dAgde Fisch

    Cap dAgde Entrecote

    Cap dAgde Creme caramel

    Cap dAgde Wein Plaisirs

    Wir bezahlten im September für ein Mittagsmenü (Fisch und Dessert), das Entrecôte, eine Flasche Wasser, eine Flasche Rosé und einen Cafe 63 Euro.

    L’Estacade
    Avant-Port
    34300 Cap d’Agde
    Telefon 0033 – 467 – 26 26 41

  • Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    D – München – Augustiner Festzelt

    Mein erstes Zelt auf der Wiesn war das Augustiner. Hier wurde ich mit dem Wiesnvirus infiziert, hier trank ich mein erstes Wiesnbier. Hier saß man beim Anstich. (Ja, es gab Zeiten, zu denen man am ersten Samstag ganz normal um 11 Uhr ins Zelt kam und noch einen Platz bekam. Lange vorbei. Den Anstich erleben wir inzwischen nicht mehr im Zelt.)

    In diesem Zelt tobt auch – wie in jedem anderen – abends der Bär. Aber wer noch ein bißchen traditionelles Flair erleben will, ist hier vor allem unter der Woche mittags gut aufgehoben. Der Kapelle spielt Blasmusik, die Atmosphäre ist gemütlich, familiär. Ein Ratsch mit der seit 25 Jahren bekannten Bedienung gehört genauso dazu, wie mit dem Brezenverkäufer, den wir seit Jahrzehnten kennen.

    Wieder erlebt in der ersten Wiesn-Woche dieses Jahr mit meinen Eltern.

    Augustiner Festzelt

    Der grüne Zelthimmel – eindeutig Augustiner. Und auf den Tellern dieses Mal:

    Das traditionelle Wiesn-Hendl plus Breze, die Surhaxe mit Meerrettich, Kartoffelbrei und Sauerkraut, sowie die Schlachtplatte mit Blut- und Leberwürsten, Wammerl dazu ebenfalls Sauerkraut und Kartoffelbrei.

    Augustiner Festzelt Essen

  • Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

    (Kulinarisches) Wochenende KW38 – 2014

    Sie fängt wieder an – die Wiesn. Endlich. Kurz vorher süchtel’ ich schon sehr. Da werden die Dirndl und Lederhosen probiert, ob noch alles paßt und an der rechten Stelle sitzt, die Tischreservierung überprüft, die jährlichen Termine untereinander versichert (“gell, wir treffen uns wie immer am Hintereingang um 18.30?” ohne Nennung von Wiesn, Tag, Zelt oder Tischnummern, die seit Jahren gleich sind), abgeglichen, wer als erster “draußen” ist.

    Natürlich kann man auch “vorwieseln”, das ist zwar nicht dasselbe, aber steigert die Vorfreude. Dieses Jahr mit den Damen Anke, Isabella und Helga (alle im Dirndl) am vergangenen Donnerstag im Dürnbräu.

    Am Samstag waren pünktlich zum Anstich und zu den Böllern auf der Theresienhöhe der Herr der Cucina und ich auf der Festwiese, drehten eine Runde und aßen Würste. Sitzen werden wir in den Festzelten die nächsten zwei Wochen wieder genug. 🙂 (Und natürlich werde ich wieder über den Namen des Ochs’ nächsten Sonntag und über die Surhaxerl am letzten Sonntag berichten – es bleibt immer (fast) alles beim Alten.)
    Und den Trachtenumzug haben wir diesen Sonntag auch gesehen.

    Prost! Auf eine friedliche Wiesn!

    photoGridImage

    Im Uhrzeigersinn:

    Wochenmarkteinkauf – Trachtenumzug zur Wiesn – Vier Mädels mit Wiesnbier im Dürnbräu – Auszog’ne mit Blick auf den Umzug – Kalbfleischpflanzerl – Perlhuhn auf Gemüse