• Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Pythagorion

    Bevor ich ab dem nächsten Wochenende anfange, vom Sizilien-Urlaub im vergangenen November zu berichten, möchte ich zum Abschluß der kleinen Samos-Reihe noch ein paar Schnappschüsse von Pythagorion zeigen:

    Pythagoras Pythagorion

    Pythagoras (Ihr wißt schon c² = a² + b²) wurde auf Samos geboren

    In dem nach ihm benannten Ort Pythagorion steht auf der Hafenmole ein Deckmal

    Hafen Boot Pythagorion

    Hafenbecken Pythagorion

    Pythagorion Kastro Huegel

    Auf dem Kastro-Hügel – Reste einer frühchristlichen Basilika

    Pythagorion Auto

    Selbst die Schrottautos am Ortseingang verkommen im obligatorischen Griechisch-Blau.

    Pythagorion Katze

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Manolates – Taverne Kallisti

    Während unseres Ausflugs nach Vourliotes und Manolates haben wir auf Empfehlung der griechischen Gastgeber im Restaurant Kallisti in Manolates gegessen – ein familiengeführtes Restaurant auf einem kleinen Platz in der Mitte des Ortes.

    Platz Kallisti

    Auch bei großer Hitze sitzt man schattig, es ist ruhig und entspannend. Es gibt verschiedene Grill- und Schmorgerichte, viel Gemüse, alles frisch zubereitet.

     Tomaten Kallisti

    Lammkoteletts Kallisti

    Lammhaxenscheiben Kallisti

    Wein Kallisti

    Wir entschieden uns neben Wasser und Hauswein zu Tomatensalat, Oliven, Lammkoteletts und geschmorten Lammhaxenscheiben. Alles einfach, aber gut.

    Restaurant/Taverne Kallisti
    83200 Manolates, Samos
    Griechenland
    Telefon 0030 – 22730 – 94 661

    Schild Kallisti

     

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Vourliotes und Manolates

    Eine weitere kleine Tour führte uns in den grünen Norden von Samos. Einheimische hatten uns geraten, nach Manolates und Vourliotes zu fahren, und in einem der zwei Dörfer am Hauptplatz zu essen.

    Samos Blick nach Manolates

     Vourliotes

    Von Pythagorion aus ging es über die Hauptstadt Vathy auf der nördlichen Küstenstraße vorbei an vielen schönen Strände bis zur Abzweigung kurz vor Kampos nach Vourliotes. Gut vier Kilometer geht es den den Berg hinauf, durch Weingärten, Olivenhaine, mit durch Ziegenherden in das kleine Örtchen.

    Samos Steinhaus

    Samos Ziege

    Samos Ziegen

    Hier war es noch zu früh zum Essen und deshalb ging es nach kurzem Spaziergang weiter in das noch etwas weiter oben gelegene Kloster “Moni Vronta”. Aber wir hatten leider Pech, außer dem Klosterhuhn gabe es nichts zu besichtigen, das Kloster war an diesem Tag geschlossen.

    Samos Moni Vronta

    Samos Huhn

    Also ging es den Berg wieder nach unten. Man kann aber auch mit einem geländegängigen Auto oder zu Fuß am Hang entlang nach Manolates kommen. Wir machten dagegen ein paar Höhenmeter und erklommen Manolates wieder von Meereshöhe aus, wobei die Fahrt durch das Tal der Nachtigallen, das gleich nach der Abzweigung von der Küstenstraße in Platanakia kommt, wunderbar ist.

    Samos Manolates Rathaus

    Rathaus und Postamt von Manolates

    Samos Manolates Kirche

    Blick von der Kirche in Manolates auf das Meer

    Nach einer kleinen Besichtigung des Dorfes, das schon eher touristisch ist, gings dann zum Essen in die Taverne Kallisti. Aber dazu beim nächsten Mal mehr.

    Samos Blick von Manolates

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Moni Timiou Stavrou

    An der Straße von Pythagorion nach Pirgos gibt es eine Abzweigung Richtung Mavratzei. Auf dem Weg zu diesem kleinen Ort liegt das Kloster Moni Timiou Stavrou, eine sehr sehenswerte Anlage.

    Kloster Samos

    Kloster Samos Tuerme

    Wenn man das Hinweisschild entziffert hat, weiß man auch, daß man im richtigen Kloster ist:

    Kloster Hinweisschild

    Durch ein kleines Portal und entlang des Kirchenschiffs gelangt man in einen grünen und gepflegten Innenhof mit vielen Blumen. Es gibt Brunnen und Bänke. Eine kleine Oase am kargen Hang mit Blick auf’s Meer.

    Kloster Innenhof

    Unser Besuch wurde begleitet durch den Klosterhund, die kleinen Katzen und einen Pfau, der auf einmal überraschend durch das Bild “wackelte”. Ansonsten war es sehr ruhig.

    Kloster Katzen

    Kloster Pfau

    Sehenswert ist die dreischiffige Kuppelbasilika mit vielen Holzschnitzereien und sehr schönen Ikonen, die aber nicht fotografiert werden darf.

    Kloster Aussicht

    Ein schöner, kleiner Ausflug!

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Panagia Spiliani

    Für kleine Ausflüge blieb während unseres Samos-Aufenthalts Zeit. Der kürzeste: Eine Autofahrt von knapp 10 Minuten oder ein gut 30 minütiger Fußmarsch den Berg hinauf nördlich von Pythagorion.

     

    Spilianis Eingang Turm

    Hier liegt auf schätzungsweise 150 Höhenmetern das Kloster “Panagia Spiliani”. Von der kleinen Klosteranlage am Hang hat man eine wunderschöne Sicht auf Pythagorion und die Ebene westlich davon mit Ausgrabungen, Hotels, Olivenhainen und dem antiken Theater.

    Spilianis Eingang
    Glocken Spilianis

    Das Kloster selbst besteht aus einer kleinen Kirche, einem Glockenturm, zwei Terrassen und einem Wirtschaftsgebäude. Hinter der Kirche geht es, etwas versteckt in eine Felsgrotte, die früher ein Steinbruch war. Im Inneren befinden sich ein Altar und – wenn man noch weiter nach unten geht – eine in die Grotte gemauerte Kapelle mit Ikonen.  (Aber Achtung! Auch wenn man sich im ersten Moment freut, von der großen Hitze draußen und aus dem gleisendem Licht in die kühle und dunkle Höhle zu kommen, es ist sehr feucht und EXTREM rutschig.)

    Blick Pythagorion
    Blick auf Pythagorion


    Pythagorion Kloster
    Mein Lieblingsbild dieses Urlaubs


    Hier oben kann man es aushalten, im Schatten sitzen und die Ruhe und Aussicht genießen. Auf dem Weg nach unten kann man noch das antike Theater besichtigen. Auf den Überresten eines alten griechischen Theaters aus dem 4. Jahrhundert v.Chr. wurde eine Holzbühne sowie Besucheränge

    (ca. 1000 Zuschauer) errichtet. Im Sommer finden hier mit Blick aufs Meer verschiedene Aufführungen von Schulen und einheimischen Kulturvereinen statt, seit 2010 auch ein internationales Musikfestival, das junge Künstler fördert.

    Pythagorion Theater Buehne

    Pythagorion Theater

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Pythagorion – Hotel Mykali

    Wir haben nicht nur auf Samos 🙂 gegessen, sondern auch zwei Wochen übernachtet. Dieses Mal haben wir das Hotel nicht selbst ausgesucht – durch meine beruflichen Aufgaben bedingt waren wir im Hotel Mykali untergebracht worden.

    Das Hotel Mykali ist ein sehr gutes 2 1/2 Sterne Hotel am Rande (nordöstlich) von Pythagorion, auf einer Anhöhe sehr ruhig über dem Meer gelegen. Von dort kann man in ca. 10 Minuten zum Meer und in gut 30 min, vorbei am neuen Hafen nach Pythagorion laufen. (Ein Linienbus fährt direkt außerhalb des Hotelgeländes mehrmals täglich nach Pythagorion und Samos Stadt, außerdem unterhält das Hotel ebenfalls einen Shuttle-Bus). Vom Hotel aus hat man einen Blick in die nahegelegene Türkei und die dazwischen liegende Meerenge und auf das Meer Richtung Süden.

    Mykali Haeuser

    Mykali Haupthaus

    Haupthaus

    Mykali Meerblick

    Blick nach Süd-Südwest

    Mykali Haeuser 2

    Nebengebäude mit Zimmern

    Mykali drei Zimmer

    Verschiedene kleinere ein- bis dreistöckige Häuser sind an einem kleinen Hang rund um das Hauptgebäude mit Restaurant, Poolbar und Pool arrangiert und durch gepflegte Wege verbunden. Der Pool ist sehr groß, der Poolbar gut sortiert und auch abends zum “Absacker” geöffnet.

    Mykali Pool

    Pool (der wesentlich größer ist als auf dem Bild zu sehen)

    Am Haupthaus gibt es verschiedene Terrassen, Balkone, Sitzecken, die wir bei großer Hitze oft und gerne genutzt haben.

    Mykali Ausblick

    Die Zimmer (60 Stück) haben fast alle Terrasse oder Balkon mit Blick aufs Meer, Bad/Dusche, Fernseher, Kühlschrank und eine Klimaanlage.

    Das Hotel wird von einer griechischen Familie geführt, alle sprechen sehr gut englisch. Außerdem ist mit Marita an der Rezeption eine waschechte, herzliche Berlinerin tätig, die mit dem Herz am rechten Fleck ihr Bestes tut, um Fragen und Probleme zu lösen. Ein Wäscheservice kann beauftragt werden, der für einen günstigen Preis innerhalb eines Tages die Wäsche holt, wäscht, von Hand bügelt und wieder vorbeibringt. Bei dieser Hitze ein Service, den wir gerne genutzt haben.

    Neben Zimmer oder Zimmer mit Frühstück kann auch Halbpension gebucht werden, das Essen wir auf einer Terrasse neben dem Haupthaus serviert.

    Nach Samos fliegt übrigens Air Berlin direkt aus mehreren deutschen Städten von Mai bis Oktober wöchentlich, mehrmals täglich geht es das ganze Jahr über Athen mit Lufthansa oder Aegean und ab Athen mit Olymics nach Samos. Das Hotel kann pauschal über deutsche Reiseveranstalter, aber natürlich auch individuell und sehr günstig gebucht werden.

    MYKALI Hotel
    83-103 Pythagorion
    Samos – Griechenland
    Telefon 0030 – 22730 – 61110
    Telefax 0030 – 22730 – 61945
    http://www.mykalihotel.com/

    Mykali Mond morgens

    Blick von meinem Bett aus am frühen Morgen Richtung untergehender Mond

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Pirgos – To Koutouki Tou Barba Dimitris

    … oder auch einfach auf Deutsch: “Die Zechbude des Onkel Dimitris”. So jedenfalls übersetzte uns Marita, die am Empfang unseres Hotels arbeitete, den Namen der Taverne, in der wir unterwegs bei einem Ausflug in den Südwesten der Insel Samos Halt gemacht hatten. Fast an der Kirche in der Ortsmitte von Pirgos gelegen und somit nicht zu verfehlen, kann man unter und in einer vollkommen Wein-bewachsenen Pergola im Schatten und auch bei großer Hitze angenehm essen.

    Pirgos Restaurant Haus

    Pirgos Restaurant Schild

    Hier, abseits der Touristenorte auf 500 Höhenmetern gelegen, gibt es andere Sachen zu essen. Mama steht in der Küche und kocht, den Service übernimmt der Sohn. Es gibt eigenen Wein und viel selbst angebautes Gemüse. Wir genossen die paar Grad weniger auf dieser Höhe, den Schatten der Pergola, den guten Service und vor allem die Hausmannskost in Form von Salaten, überbackenem Gemüse, Lammkeulen-Eintopf (schmeckte exzellent, auch wenn es nicht so aussieht) und Obst.

    Pirgos Restaurant Vorspeisen

    Pirgos Restaurant GefuelltesGemuese

    Pirgos Restaurant Lamm-Eintopf

    Pirgos Restaurant Obst

    Die (auf den griechischen Inseln überall unvermeidlichen und in Massen vorhandenen) Katzen belagerten uns zwar gut zwei Stunden (ohne etwas zu bekommen), waren aber brav und lagen uns zu Füßen ohne zu betteln.

    Pirgos Restaurant Katze

    Pirgos Restaurant Katzen

    Für zwei Vorspeisen, zwei Hauptspeisen, Obst und Getränke bezahlten wir 27 Euro.

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Strände

    Es gibt viele wunderbare, saubere und auch in der Hochsaison nicht überlaufene Strände auf Samos an allen Küsten. Jeder kann hier etwas für sich finden. Mit “Vollverpflegung und Bedienung” oder wild und einfach.

    Ausstattung Hitze

    Durch die Hitze und auch den fehlenden Wind am Wasser (und damit auch keinerlei Erfrischung) diesen August hielten wir uns viel im Hotel hinter unserem kleinen Häuschen im Vollschatten auf und lasen, quatschten, schliefen – und ich arbeitete auch ein wenig. Zur Grundausstattung gehörte in diesen Stunden ein Buch, ein Flasche Coca Cola (bei großer Hitze ergänzt es wunderbar das Mineralwasser), das Handy (ich mußte ja beruflich erreich- und abrufbar sein) und ein Fläschen Eau Minérale zur Erfrischung.

    Doryssa Strand

    Ein paar Mal zog es uns natürlich auch ans Meer, wenn ich am Stück ein paar Stunden frei hatte. Einer der für uns am schnellsten erreichbaren Strände war der des Hotels Doryssa, westlich von Pythagorion. Hier hat man den vollen Service: Liegen mit dicken Auflagen, Handtücher, Sonnenschirme und per Knopfdruck am Schirm kommt der “Liegenservice”. Es werden Getränke und auch Snacks direkt dort serviert. Wenn jede Bewegung zum Schweißausbruch führt, kann das sehr glücklich machen.

    Doryssa Getraenke Strand

    Doryssa Pizza

    Im Garten des 5* Hotels kann man an der Poolbar aber auch ausgezeichnet Pizza, Pasta u.v.m. zu sich nehmen. Negativ ist das “Gedudel” aus zahlreichen Lautsprechern – Dauerbeschallung mit Musik habe ich nicht so gern.

    Hotel Doryssa
    http://www.doryssa.gr
    Pythagorion Samos
    Tel: 0030 – 22730 – 88300

    Eine Liege inkl. Sonnenschirm, Auflage und Handtuch kostet pro Tag 10 Euro.

    Im Osten der Insel, an der Kerveli-Bucht, waren wir schon 1999. Eine ruhige, kleine Bucht am Ende einer Sackgasse, mit einer Taverne, einem schmalen Strand, einem Kiosk, der auch Getränke anbietet und einfache Liegen (für 5 € am Tag) vermietet. Vor allem die Griechen kommen hierher. Klares Wasser, ein Blick Richtung Türkei und eine kleine Brise, aber vor allem viel Ruhe haben uns für diesen Strand eingenommen.

    Die Taverne “Sea and Dolphin” mit Terrasse direkt am Wasser hat einen traumhaften Blick, das Essen ist einfach, griechisch, ohne Variation, aber frisch zubereitet und schmackhaft.

    Kerveli Strand

    Kerveli Wasser

    Kerveli Sea Dolphin

    Kerveli Souvlaki

    Kerveli Tomaten Tsatziki

  • Unterwegs in Griechenland

    GR – Samos – Pythagorion – Faros Restaurant

    Bei -10°C draußen kann ich mal über einen Aufenthalt im Sommer diesen Jahres berichten, bei dem wir schon auf über 40°C im Schatten kamen. Zu heiß zum Bewegen, zu heiß zum Denken, zu heiß für alles – jedenfalls für mich.

    Wir waren im August zwei Wochen auf der griechischen Insel Samos. Normalerweise sind wir im August nicht unterwegs, aber ich hatte dort zwei Wochen beruflich zu tun und der Herr der Cucina fuhr zur moralischen 🙂 Unterstützung mit. Ich hatte nicht rund um die Uhr zu tun, so daß wir auch baden waren und die Insel erkundeten. Dies geschah aber vor allem in der ersten Woche, in der zweiten war es dann einfach zu warm.

    Wie immer bei Griechenland-Urlauben ist das Essen ein Thema. In vielen Lokalen gibt es eine Einheitsspeisekarte. Variationen außerhalb von Souvlaki, Tsatziki u.ä. sind selten zu bekommen. Bei unseren kleinen Ausflügen ins Innere der Insel haben wir aber kleine Restaurants gefunden, in denen es Lamm, Ziege, u.v.m. frisch und sehr gut zubereitet zu essen gibt.

    Restaurant Faros - Restaurantblick
    Blick von der Terrasse des Restaurants


    Heute aber erst mal ein kleiner Blick auf das Restaurant Faros, das wir doch mindestens vier Mal besuchten, weil es für uns bezogen auf meine Arbeit und durch die Lage direkt am Hafen von Pythagorion sehr günstig und vor allem hübsch lag. Der Blick auf die Bucht und das Hafenbecken sowie die Schiffe entspannt, man sitzt angenehm im Schatten und genießt einfach nur das Leben. Und auch die große Hitze war hier mittags gut auszuhalten.

    Restaurant Faros - Tisch

    Das von Stella und ihrer Familie geführte Restaurant Faros serviert klassische griechische Küche vom Grill, geht aber sofort und freudig auf Sonderwünsche ein. Hier ein paar Eindrücke, manche Fotos spätnachts aufgenommen, deshalb die etwas schlechtere Fotoqualität.

    Restaurant Faros - Black Snapper
    Restaurant Faros - Black Snapper2
    Black Snapper
    Restaurant Faros - Cima di Rapa
    Ähnlich dem Cima di Rapa in Italien – Grünes in Olivenöl gegart
    Restaurant Faros - Dolmades
    Dolmades
    Restaurant Faros - Fischle-Zucchini
    Ein Fladen aus kleinen Fischchen, Zucchini und roten Zwiebeln – sehr fein
    Restaurant Faros - Fritto misto
    “Fritto misto”
    Restaurant Faros - Baellchen
    Restaurant Faros - Salat

     

    Restaurant Faros - Souvlaki
    Restaurant Faros - Tomatensalat
    Restaurant Faros - Wein
    Ein guter, trockener Weißwein

    Faros Restaurant
    Remataki Beach
    Pythagorion Samos
    Telefon 0030 – 22730 – 6 24 64

  • Einkäufe,  Unterwegs in Griechenland

    Hitze? Nein! Nur a bißerl warm.

    Wenn man wie wir gerade von einem zweiwöchigen Aufenthalt von der griechischen Insel Samos zurückkommt, dann ist die Wärme in Deutschland momentan pillepalle, nicht der Rede wert. Dann jammert man nicht. Dann findet man sie erfrischend. Denn die Hitzewelle, die über Griechenland (aber auch über Sizilien und Spanien) schwappte, setzte uns schon arg zu.
    Normalerweise würden wir auch nicht im August nach Samos fahren. Aber ich hatte dort beruflich zu tun und der Herr der Cucina kam zur moralischen und auch immer wieder tatkräftigen Unterstützung mit.

    Freie Zeit versuchten wir für Ausflüge und kulinarische Entdeckungen zu nutzen. Aber eigentlich war es vor allem in der zweiten Woche zu heiß. Wir nutzen die freie Zeit meist zum Ruhen im Schatten des Hotels mit einem Buch oder einfach nur zum Schlafen. Nachts um die 33°C ist einfach nicht mehr besonders erholsam.
    Ich hatte das Gefühl, Teile meines Denkvermögens waren Brei. Für vier, fünf To-Do-Punkte schrieb ich mir kleine Zettel, so was geht normalerweise mit links. Und richtig “geschäftsmäßig” sah ich tagsüber auch nicht aus. (Aber die anderen auch nicht, also war es mir fast egal.)

    Mitbringsel

    Ein paar Eroberungen, Versucherle, Entdeckungen und Bekanntes (verschiedene Olivenöle, teils bio, Süßweine und griechischer “Grappa”) wanderten dann doch noch ins Übergepäck (natürlich rein beruflich bedingt), wobei die Verpackung meist wenig mit dem Inhalt zu tun hat. Aber muß es ja auch nicht, wenn man weiß, was wo drin ist.
    Ein paar Geschichten und Produkte folgen!