Hauptspeise,  Pasta,  Vorspeise

Ravioli – gefüllt mit Parmaschinken und Kartoffeln

Inzwischen gehen die Ravioli schnell von der Hand. Lange habe ich beim Teig herumexperimentiert, unten findet Ihr meine liebste Variante (gefunden bei Lamiacucina). Den Teig lasse ich per Hand durch die Maschine oder durch den Aufsatz für die KitchenAid. Und zum Füllen nütze ich eigentlich immer das Ravioli-Brett von Marcato.

Die Füllung besteht meistens aus Resten – mal ist es Braten, mal Fisch, mal Gemüse. Am liebsten war uns aber in der letzten Zeit die Mischung aus Parmaschinken und Kartoffeln.

Ravioli 1

Ravioli mit Parmaschinken-Kartoffel-Füllung
(4 Vorspeisen-Portionen oder 2 Hauptspeisen)

Pastateig

80 g Weissmehl Typ 00
80 g Semolina (Hartweizendunst)
2 g Salz
2 Eigelb 60 g
1 Vollei 60 g
1 TL Olivenöl

Füllung

3 Scheiben Parmaschinken (roh geräuchert)
1 EL Creme fraiche
2 Knoblauchzehen
5 Blätter Basilikum
5 kleine gekochte Kartoffeln
Pfeffer, Salz

Sauce

60 g Butter
Salbeiblätter

Ravioli 3

Aus den Zutaten des Teiges einen festen, trockenen Teig kneten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Zutaten für die Füllung zerkleinern und eine Masse herstellen. Ich mache das immer mit dem Zauberstab

Ravioli herstellen, mit den von Euch präferierten Hilfsmitteln, bis zum Verbrauch in einem Tuch lagern.

Wasser zum Kochen bringen, Ravioli darin ca. 3 – 5 Minuten ziehen lassen. Parallel Butter in einer Pfanne erhitzen, Salbeiblätter dazugeben. Ravioli abseihen, mit der Butter mischen, pfeffern und servieren.

Ravioli 2

6 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.