Hauptspeise,  Pizza Quiche & Co.

Kürbis-Hühnerbrust-Quiche

Was macht der Münchner mit übrigen Bier- und Hendlmarken am letzten Wiesn-Tag? Für die, die er nicht gleich gegen ein letztes Mittag- oder Abendessen eintauscht, läßt er sich von seiner Bedienung Hendl bringen, um sie mit nach Hause zu nehmen. Aus unseren vier halben Hendl wurde ein Abendessen, ein kleines Mittagessen für mich und aus zwei Hühnerbrusten und etwas Butternuß-Kürbis bastelte ich ein weiteres Abendessen.
Ich hatte dem Herrn der Cucina während der Wiesn versprochen, danach mit den Kürbisgerichten zu beginen. Er mag Kürbis, ich bin jetzt nicht sooooo der Fan. Aber mit dem Butternuß kann ich mich anfreuden.
Und so gabs am ersten Tag nach der Wiesn eine einfache Quiche. (Und extra für Isabella habe ich das Rezept sehr schnell verbloggt.)

Kuerbis-Huhn-Quiche

Kürbis-Hühnerbrust Quiche
26 cm Durchmesser – flache Form (2 cm hoch)

  • 1 Blätterteig (gekauft) oder 1 Mürbeteig (Rezept siehe bei der Räucherfisch-Quiche)(Mürbeteig ist hier geeigneter)
  • 3 EL Petersilie – fein gehackt
  • 2 Hühnerbrust – gekocht oder gebraten
  • 500 g Kürbis – gewürfelt, max 1 cm Kantenlänge
  • Salz, Pfeffer, Muskat, ggf. Peperoncini
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 150 ml Milch

Kürbiswürfel in einem Topf mit Olivenöl heiß anbraten, Hitze reduzieren, sehr wenig Wasser angießen und bißfest garen. Dabei kräftig würzen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Form mit Teig dünn auslegen.

Kuerbis-Huhn-Quiche nah roh

Hühnerbrust in dünne Streifen schneiden und auf dem Teig verteilen, Kürbis-Würfel und Petersilie ebenfalls. Nochmals kräftig würzen. Eier mit Sahne und Milch verkleppern. Darüber gießen.

Für 30 Minuten in den Ofen schieben.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.