Uncategorized

Terrine de Saumon – Lachsterrine


Gefunden habe ich das Rezept im französischen “Saveurs” Nr. 184 – eine Lachsterrine, leicht und ohne Sahne, nur mit einer Bechamelsauce als Grundlage. Das gefiel mir gut.

Um es kurz zu machen – schmeckt super, geht schnell, läßt sich toll vorbereiten – auch in größeren Mengen. Also auch eine ideale Vorspeise für Gästerunden. Sie ist leicht und schmeckt auch gut gekühlt an heißen Tagen.

Lachsterrine gestuerzt
Lachsterrine – frisch aus der Form gestürzt

Terrine de Saumon – Lachsterrine
Vorspeise für 8 Personen

  • 500 g Lachsfilet
  • 70 g Tomatenmark
  • 75 g Mehl
  • 330 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette

Backofen auf 150°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Lachsterrine Lachs

Den Lachs in heißem Salzwasser 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und auf die Seite stellen.
Butter in einem Topf schmelzen, Mehl in einem Schwung zugeben und gut mit Hilfe eines Holzlöffels unterrühren. ca. 2 Minuten unter Rühren erwärmen und leicht bräunen. Milch langsam zugießen und gut vermischen.
Ca. 5 Minuten minimal köcheln lassen, dann Tomatenmark und Petersilie unterrühren. Würzen.

Lachsterrine Cutter

Zusammen mit dem Lachs im Mixer pürieren. Die verklepperten Eier unterrühren. In eine Kastenform füllen, ins Wasserbad stellen und für 90 Minuten im Ofen garen lassen.

Mindestens 12 Stunden kühlen und dann mit einem Salat, Baguette und einem Glas trockenem, kräftigen Weißwein servieren.

Lachsterrine Teller

8 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Nathalie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.