Suppe,  Vorspeise

Rosen- und Blumenkohl-Suppe

Der Herr der Cucina ist krank und ich muß im Moment viel arbeiten, Zeit zum Einkaufen war nach dem Wochenende noch nicht. Also wird aus den Resten, die “herumliegen”, eine Suppe. Suppe machen gesund! “Verfeinert” habe ich sie noch mit ein paar selbstgemachten Schinken-Croutons.

Eine Suppe für Kohl-Liebhaber, wie der Herr der Cucina einer ist. Für mich ist sie nur bedingt geeignet, das ist mir einfach zuuuuuuuuu viel Kohl. Bei meiner anderen Rosenkohlsuppe ist noch Kartoffel mit im Spiel, die die ganze Sache mildert, hier sind es nur die zwei Kohlsorten.


Rosen- und Blumenkohl-Suppe
ca. 8 – 10 Portionen

  • 1 Blumenkohl (geputzt und in Röschen)
  • knapp 1 kg Rosenkohl (geputzt und halbiert)
  • 4 Schalotten (grob klein geschnitten)
  • Milch
  • Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Piment d’Espelette
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 2 Scheiben dünn geschnittenen, gekochten Schinken
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Schnittlauch

In einem großen Topf das Olivenöl und einen TL Butter erhitzen, Schalotten zugeben, kurz anbraten, dann Rosen- und Blumenkohl zugeben. Anschwitzen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Zurückdrehen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Etwas Kochwasser (ca. 1/3) abgießen. Mit einem Stabmixer das Gemüse pürieren, mit den Gewürzen abschmecken und mit Milch, Sahne oder geschlagener Sahne je nach Kalorienbedarf und gewünschter Konsistenz “verlängern”.

Toastbrot in kleine Würfel schneiden, Schinken in kleine Quadrate.
Butter in einer Pfanne erhitzen, Toast-Würfel in der Butter bräunen, kurz vor Ende den Schinken zugeben und nochmals wenden. Vor dem Servieren Schnittlauch unterheben.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.