Unterwegs in Frankreich

F – Nantes – Die Stadt

Nantes ist wirklich eine Reise wert. Warum hört man hier so wenig darüber? Ein verlängertes Wochenende eignet sich hervorragend, um diese Stadt zu entdecken. Und mit einem Lufthansa Direktflug ist man in knapp zwei Stunden da. (Mit dem Zug geht es auch, wenn auch nicht so schnell, selbst wenn man die Bruttozeiten nimmt, mit einmal umsteigen: z.B. München – Paris Est, Paris Montparnasse – Nantes.)

Nantes hat nichts bretonisches, es ist eher großstädtisches, eher wie Paris, aber mit mehr Platz, mehr Luft. Die Stadt hat in den letzten Jahren eine enorm positive Entwicklung erfahren, viel Jugend ist sichtbar, die Studenten prägen das Stadtbild, der öffentliche Nahverkehr ist extrem gut (bis auf die Anbindung zum Flughafen) ausgebaut, die Fußgängerzone ist groß und lebendig. Wir waren sehr gerne drei Nächte und Tage hier. Ein paar Eindrücke:

Nantes - Loire

Die Loire

Nantes - Rue

Fußgängerzone

Nantes - Passage Pommeraye

Passage Pommeraye

Nantes - Kathedrale vom Chateau

Die Kathedrale von Nantes – von der Burg aus gesehen.

Nantes - Kathedrale

Kathedrale von Nantes

Nantes - Kathedrale innen

Ein eher kühles Inneres. Viel schöner:

Nantes - Basilique Saint-Nicolas de Nantes

Saint Nicolas

Nantes - alte Hallen

Leer stehende Werfthallen – genutzt für Kunst und Kultur

Nantes - Elefant

U.a. für die mechanischen Objekte der Performance-Gruppe „La Machine” auf der Île de Nantes

Nantes - öffentlicher Kompost

Und immer wieder sichtbare Umweltschutzmaßnahmen wie dieser öffentliche Kompost.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.