Unterwegs in Italien

I – Venedig – San Giorgio Maggiore

Nachdem ich nun schon von unserem Hotel und einer Trattoria in Venedig erzählt habe, gehts jetzt noch mal auf Anfang:

Dann gings mit dem Vaporetto direkt zum Hotel, um die Koffer schon mal abzugeben. Netterweise durften wir das Frühstücksbuffet schon in Anspruch nehmen und nach einer Stärkung und kurzen Planung des kommenden Tages gings es durchs Viertel Dorsoduro zum nächsten Vaporetto, das uns zur Insel San Giorgio Maggiore brachte. Dort waren wir während unserer Venedig-Aufenthalte bis jetzt noch nie.

Zattere ai Gesuiti

Abfahrt im südlichen Dorsoduro gegenüber der Chiesa dei Gesuati

San Giorgio Maggiore

Auf der kleinen Insel gibt es ein Benediktiner-Kloster und eine Kirche, natürlich mit Glockenturm.

Campanile

Wir waren die ersten Touristen des Tages auf der Insel und nutzten die Gelegenheit, gleich mit dem Lift um 9 Uhr auf den Turm zu fahren. Ganz allein oben genossen wir die Ruhe, die Aussicht, die Sonne, die Nebelschwaden.

Blick Kloster Kreuzgang

Klostergarten

Blick in den Klostergarten im diesigen Morgenlicht

Auf der Insel an sich kann man nur wenig herumlaufen, da große Teile zum nicht zu besichtigenden Kloster gehören, aber die Fahrt und der Blick auf Venedig ist toll.

Blick Markusplatz Boote

Die Segelclub von Venedig hat auf San Giorgio Maggiore seinen Stützpunkt.

Blick Campanile

Haltestelle

San Giorgio Maggiore Boot

Ein letzter Blick schon vom Boot aus

Und dann gings mit dem Vaporetto wieder Richtung Markusplatz – mit einem uns verabschiedenen Reiher.

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.