Restaurants,  Unterwegs in Italien

I – Venezia – Trattoria Da Remigio

Man liest ja oft, daß es schwierig sei, in Venedig beim Essen gehen nicht dem Touristennepp anheimzufallen. Wir finden das gar nicht. Sobald man sich von den Pfaden zwischen Markuskirche, Rialtobrücke und Piazzale Roma wegbewegt und seien es nur 100 m im 90° Winkel weg, gibt es kleine Trattorien, Weinbars, Restaurants.

Wie meist im Urlaub haben wir eine kleine Liste von “da sollten wir mal hin”-Restaurants dabei, aber wenn es uns dann doch irgendwo ganz anders hintreibt, wird ausprobiert. Einheimische sollten drin und es sollte etwas los sein. Eine angenehme Atmosphäre schadet auch nicht.

Remigio Front

Gesucht und gefunden haben wir so die Trattoria Da Remigio. Klare, einfache Küche, frische Fische, Fisch- und Fleisch-Antipasti, Kellner im ersten Moment etwas muffig dann aber freundlich und zuvorkommend. Die Weinauswahl ist einfach, aber ok.

Spezialität des Hauses sind die frischen Gnocchi del pescatore.

Remigio Krebs

Remigio Gnocchi pescatore

Remigio Scampi

Remigio Tiramisu

Remigio Espresso

Eine Empfehlung für Venedig – inkl. Wasser, einer Flasche Weißwein, 1*Antipasti (Krebsfleisch), 2*Pasta, 2*Scampi, 1*Tiramisu und 2 Café bezahlten wir 80 Euro.

Trattoria Da Remigio
Castello 3416 Salizada dei Greci
Venezia

Haltestelle San Zaccaria
Telefon 0039 – 041 – 523 00 89

Geöffnet Montag mittag sowie Mittwoch bis Sonntag mittags und abends

8 Comments

  • Barbara

    Bei Dir kriege ich zurzeit immer Fernweh. 😉

    Danke für den Tipp! Uns geht's meist so, dass wir mit einer Idee im Kopf oder einer Liste im Gepäck losziehen und vor Ort dann doch wo ganz anders essen. In Venedig fand ich auch interessant, wie ursprünglich und überschaubar es außerhalb der Touri-Hauptzentren (ja, wir sind dort auch Touristen) ist, vor allem auch abends. Da findet man einige gute Plätzchen.

  • blauraute

    Danke, dass Du uns mit genommen hast in meine absolute Lieblingsstadt. Die Trattoria kennen wir auch gut. Ich mag Venedig am liebsten morgens ganz früh oder abends spät.
    Dir schöne Ostern und liebe Grüße
    Roswitha

  • Bolli's Kitchen

    so ist das mit Italien, selbst in den Tourihochburgen braucht man nur 400m abseits gehen und man findet eine gute Trattoria, 400m vom Eiffelturm entfernt würde ich nicht unbedingt in jeden Laden gehen…

  • Anonym

    Diese Trattoria ist auch bekannt aus den "Commissario Brunetti"-Verfilmungen – und auch die Bar "Crazy 2" in der gleichen Gasse ist zwar klein, aber hat den besten Kaffee, den ich jemals in Italien getrunken habe – und das zu ausgesprochen vernünftigen Preisen….Venendig ist sooo schön….

  • Julia

    Witzig, dass die Trattoria direkt um die Ecke unseres Hotels lag, als wir am Wochenende in Venedig waren und ich sie zufällig von Deinem Foto her wiedererkannt habe. Also sind wir natürlich rein, weil ich im Kopf hatte, dass Du zufrieden warst. Essen, Kellner, Wein + Preis/Leistungsverhältnis waren völlig ok. Wir hatten einen schönen Abend und einen denkbar kurzen Heimweg 🙂 Mich hat Venedig (war meine Premiere) sehr an San Gimignano erinnert, wo tagsüber ganze Busladungen nur auf den Hauptwegen unterwegs sind und man dann abends wieder mehr oder weniger "unter sich" ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.