Backen

DER Schokoladenkuchen

Mein Job hat “manchmal” schon Vorteile, einen davon habe ich bei einer neuen Kundin letzte Woche erfahren: Ich werde hier umsorgt, mit Kaffee, frisch gebrühtem Tee, Pralinen, Keksen, während ich arbeite … und … mit einem wunderbaren lauwarmen Schokoladen-Kuchen zum zweiten Frühstück. Und was tut man in diesem Fall? Der Haushälterin auflauern und das Rezept abluchsen. 🙂

Hier ist er, sofort dieses Wochenende nachgebacken: Auch selbstgemacht ein Gedicht! (Schmeckt sehr gut mit einer Kugel Vanille-Eis – dann auch ein schneller, feiner Nachtisch.)

Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen
1 Backblech

  • 5 Eier
  • 250 g Butter
  • 2 Tafeln Schokolade (bei mir 55%, insgesamt 200 g)
  • 360 ml Milch
  • 225 g Zucker
  • 3 TL Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 1 Tütchen Backpulver
  • Puderzucker zum Garnieren

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Butter und Schokolade bei geringer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. In der Küchenmaschine Zucker mit einem Ei verrühren. Nach und nach die anderen Eier zugeben, Milch zugießen – dann Eßlöffel für Eßlöffel das mit dem Backpulver gemischte Mehl. Vanillezucker einrießeln lassen. Und ständigem Rühren langsam die Butter-Schokomischung zugießen.

Alles in ein mit Back-Alufolie ausgekleidetes Backblech geben. Ca. 15 Minuten backen – der Kuchen soll noch leicht klebrig sein. Ggf. mit Puderzucker garnieren.

Schokokuchen nah

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.