Uncategorized

Fischsuppe


Ich bin ein Freund der “dünnen” Fischsuppen ohne viel Einlage. Die extrem geschmackvolle Brühe finde ich toll. Und wenn wenn ich dann in Italien vor vollen Fischtheken mit regionalen Sorten stehe, hält mich nichts mehr. Dann kauf ich, was mir gefällt und “wurschtle” aus allem eine Fischsuppe zusammen.

Das Rezept heute ist eher von der Sorte “ein bißchen von da und noch etwas dort”. Als Fischeinlage habe ich frisch gekochte Venusmuscheln und Scampi-Schwänze genommen. Bei Robert findet ihr ein etwas feineres Rezept – auch mit Zutaten wie Hummer, Fischfond und Safran, die ich aber im Urlaub nicht im Zugriff hatte.

Sehr fein – dazu frisches Weißbrot (Pane pugliese).

Fischsuppe Einkaeufe

Fischsuppe
4 Portionen

  • knapp 1 kg geputzter Fisch
  • Schalen von vier Scampis
  • 4 klein geschnittene Tomaten
  • 3 kleine Kartoffeln
  • 0,3 L Weisswein
  • 0,5 L Fischfond – im Urlaub einfach nur Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 frische Zwiebeln oder 4 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Petersilien-Blätte
  • 5 Basilikumblätter
  • 1/4 TL gemahlene Peperoncini
  • Salz, Pfeffer

Einlage:

  • 8 Scampi – kurz in Olivenöl gebraten
  • 1 kg Venusmuscheln mit Schale – frisch gekocht und gepuhlt
Fischsuppe Fisch
Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch grob gehackt dazugeben, anschwitzen. Danach die Kartoffeln, ebenfalls klein geschnitten zugeben sowie die Fischstücke und die Schale der Scampis.

Fischsuppe gekocht

Alles kurz unter Rühren leicht anbraten, mit der Flüsssigkeit aufgießen, Kräuter und Tomaten (geviertelt) zugeben und kräftig würzen. Ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Fischsuppe gesiebt

Danach die Suppe durch ein Sieb abgießen, nochmals kurz aufkochen. Scampi und Muschelfleisch in den Tellern anrichten und mit der Suppe aufgießen.

Fischsuppe Einlage
Fischsuppe fertig

9 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Bolli's Kitchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.