Fleisch,  Hauptspeise

Perlhuhn auf Linsen-Speck-Orangen-Gemüse

So, heute kommt das schon gestern angekündigte Rezept mit Alb-Linsen. Ideengeberin war Bolli und ihr Perlhuhn mit Linsen aus dem Ofen.

Ich habe die Linsen mit Weißwein und Orangenfilets gemischt, um einen etwas feineren Geschmack zu erhalten. Dieses Ziel habe ich erreicht. So lasse ich mir Linsen eingehen und auch der Herrn der Cucina (noch aus Kindertagen mit einer leichten Linsen-Aversion ausgestattet) nahm gleich dreimal davon.

Perlhuhn Teller

Perlhuhn auf Linsen-Speck-Orangen-Gemüse
2 Portionen

  • 1 Perlhuhn
  • Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 150 g Alb-Linsen
  • 50 g Bauchspeck, in Streifen geschnitten
  • 3 Schalotten, klein gewürfelt
  • 250 g Weißwein
  • 250 g Brühe
  • Filets von 2 Orangen
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. In einem Bräter Olivenöl und Butter erhitzen, Schalotten und Bauchspeck zugeben, kurz anschwitzen, dann die Linsen zugeben. Alles miteinander vermischen, 2 – 3 Minuten unter ständigem Rühren erhitzen. Dann mit Weißwein und Brühe angießen, gut würzen und das Perlhuhn darauf setzen.

Perlhuhn roh

Für ca. 60 – 70 Minuten garen, dabei in etwa alle 15 Minuten mit der Bratflüssigkeit begießen. Kurz vor Ende der Garzeit die Orangenfilets und die Frühlingszwiebel-Ringe unterrühren.

Perlhuhn fertig

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.