Dessert,  Einmachen

Geröstete Mandeln mit Whisky und Rosmarin

Im “Donna Hay Magazine” Dezember/Januar 2016 finden sich Rezepte mit gerösteten Mandeln und Nüssen. Als Nuss- und Mandelallergikerin blättere ich da ganz schnell drüber, aber der Herr der Cucina hielt mir das Whisky-Rosmarin-Rezept unter die Nase. Wenn er mich so “nett” bittet, bin ich ja nicht so und mache mal schnell (und es geht wirklich schnell) ein paar geröstete Mandeln.

Die Mandeln schmecken gut – sagt der Herr der Cucina, aber sie schmecken nicht besonders nach Whisky, obwohl wir einen Caol Ila genommen hatten, der sehr kräftig und rauchig ist.

Geroestete Mandeln Whisky 1

Geröstete Mandeln mit Whisky und Rosmarin

  • 180 g Pecan-Nüsse
  • 240 g Mandeln (bei mir nur Mandeln)
  • 2 TL Honig
  • 60 ml Whisky (Wir haben den Whisky vorher kurz auf dem Herd kochen lassen, damit der Alkohol außerhalb des Backofen verdampft. Laut Rezept nicht nötig – aber da sind wir vorsichtig.)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Salzflocken
  • 2 Zweige Rosmarin

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Nüsse und Mandeln mit Honig, Whisky, Öl, Salz und Rosmarin mischen. Auf Backpapier ausbreiten und für 20 – 30 Minuten in den Ofen schieben. Zwischendurch einmal wenden.

Geroestete Mandeln Whisky 2

3 Comments

  • Fabiana Falk

    Hallo,
    mein Whisky stammt aus einem 40ml Probierfläschchen / 8 Jahre alt. Ich habe etwas mehr Honig genommen und Mandeln mit Walnüssen (Reste) gemischt verarbeitet. Die erste Prozedur war mit knapp 30 Min. Backzeit zu dunkel und somit teilweise auch bitter geworden. Die zweite Ladung ist hervorragend. Da noch afrikanisches Steinsalz in der Küche rumstand, habe ich dieses gemörsert verwendet.
    Ergebnis: hervorragend!! Gibt es zum 60. meiner Freundin am Wochenende beim Sektempfang dazu. Danke für das Rezept!

    • Nathalie

      Hallo Fabiana,
      sehr gerne geschehen – ich mache sie auch immer noch regelmäßig als Mitbringsel zu Einladungen.
      Gruß Nathalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.