Unterwegs in Frankreich

F – Montpellier – Herbsttag und Rückflug

Irgendwann war auch dieser Urlaub zu Ende. 14 Tage waren wir im Languedoc-Roussillon, vorwiegend um Montpellier und Carcassonne. Schöne und erholsame Wochen im September. Den letzten Tag verbrachten wir noch einmal direkt in Montpellier, stellten das Mietauto mit den gepackten Koffern in die Tiefgarage und genossen Wärme und südfranzösisches Flair, bis uns der Flieger abends wieder nach München bringen sollte.

Erste Station war das Musée Fabre. Als großartiges Kunstmuseum angekündigt, waren wir etwas enttäuscht von der Anzahl der ausgestellten Bilder:

Musee Fabre

Vorbei am Dom von Montpellier mit seinen gigantischen Säulen am Eingang:

Montpellier Dom

Auf der Place Jean Jaurès genossen wir noch einmal die Herbstsonne, tranken Wein und aßen zu Mittag im Restaurant “Le Tire Bouchon”:

Montpellier Tire Bouchon
Montpellier Tire Bouchon Dessert

Gebratenes Pain d’Epices mit Pfirsichen und Pfirsicheis

Montpellier Baguette Heimflug

Die letzten Einkäufe passten nur noch oben drauf, alle Taschen waren schon voll. Und auf gings zum Flughafen und nach Hause.

Schön war’s, Frankreich! Wie jedes Mal. Wir kommen wieder!

Montpellier Rueckflug

(Wie sagte meine Timeline, als ich dieses Bild postete:

“Wurdet Ihr evakuiert?”)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.