Backen

Brioche aus der Muffinform

Für den Herrn der Cucina (und somit für mich) klingelt zur Zeit einmal in der Woche der Wecker um 4.30 Uhr. Dann macht er sich mit dem Zug für einen Tag Richtung Kunden-Meeting auf. Und an diesem Tag sieht es für ihn mit den “kulinarischen Köstlichkeiten” schlecht aus – im Zug gibts am Anfang noch kein Frühstück und im Meeting noch nicht mal Gummi-Semmeln.

Also versorge ich ihn mit unserem geliebten Hefezopf und belegten Broten. Um ein bißchen Abwechslung rein zu bekommen, habe ich letzte Woche mal den Hefezopf-Scheiben durch Brioche ersetzt. Fand Anklang! 🙂
(Gefunden habe ich das Rezept bei Ulrike. – Der Vollständigkeit halber hier nochmal.)

Brioche Koerbchen

Brioches
12 Stück – Muffinformen

  • 600 g Weizenmehl 405
  • 40 Gramm Frischhefe
  • 100 ml warme Milch
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • etwas Butter zum Einfetten der Backform

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mehlmitte eine Mulde eindrücken. Die Hefe in warmer Milch auflösen und in die Mulde schütten. Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Eier, Salz, Zucker und die in Stücke geschnittene Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig schlagen, bis er Blasen wirft. Den Teig in 14 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Nochmals abgedeckt 30-40 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft: 160°C) vorheizen. Die Muffin-Backform fetten.

12 der Teigkugeln in die Backformvertiefungen setzen und mit einem bemehlten Kochlöffelstiel jeweils in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.

Die anderen beiden Kugeln jeweils in 6 Stücke teilen, wiederum zu Kugeln formen, in die Vertiefungen legen und alles mit Eigelb bestreichen. Auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Die Brioches nach 5 Minuten aus der Backform lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.