Was ganz was anderes

Massenmörderin

Mit solchen Überschriften lockt man Leser zum Ende der Sommerpause wieder an. 🙂 Aber mit dem Spätsommer kommen nicht nur neue Blog-Beiträge sondern auch wieder die Fruchtfliegen. (Was für ein Übergang zum Thema, oder?)

Im Herbst werde ich regelmäßig zum Massenmörder – an Frucht-/Obst-/Essigfliegen. Sie umschwirren uns im Herbst, mögen unseren Rotwein und sind gleich da, wenn eine Banane in der Obstschale schon den kleinsten schwarzen Fleck hat. Sie sind nervend.

Vor Jahren nahm ich diese gelben Klebezettel aus dem Gartenmarkt, die diese Fliegen anlocken sollten und an denen sie dann kleben bleiben. Har har … Die Fliegen kamen nicht zur gelben Lockfalle, sondern ich fuchtelte wie wild mit diesen Klebezettel durch die Küche, und mit viel Glück blieb auch mal eine daran hängen. Im Internet auf verschiedensten Seiten wird von einer Essig-Geschirrspül-Wasser-Mischung berichtet, in verschiedensten Mischungsverhältnissen und verschiedensten Zusätzen wie Wein, Apfelsaft, Zucker o.ä.

Fliegenfalle Boden

Die Fruchtfliegen werden durch den süßen Essiggeruch angezogen, fliegen auf die Oberfläche, die durch das Spülmittel seine Oberflächenspannung verloren hat, und sie sinken langsam aber sicher zu Boden.

Der Serientest ergab: Essigessenz benötigt unbedingt eine Zuckerzugabe, weißer Balsamico wird geliebt und benötigt keinen zusätzlichen Zucker, die Mischung muß schon richtig nach Essig riechen.

Fliegenfalle seitlich

Meine Idealmischung – DIE Fruchtfliegenfalle

  • 0,1 l Wasser
  • 2 EL Essig
  • 1/4 TL Zucker
  • 1 Tropfen Spülmittel

Die Falle stelle ich direkt neben die Früchte.
Einfach, günstig und nicht umweltschädlich – ein einfaches Hausmittel gegen Fruchtfliegen.

Und morgen gehts dann wieder normal mit Rezepten und Restaurant-Berichten weiter! Ich freu mich drauf!

21 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.