Bayern,  Restaurants,  Unterwegs in Deutschland

D – Andechs – Klostergasthof

Wie schon gestern angekündigt – solls heute ums Essen in Andechs gehen:

Der traditionsreiche Klostergasthof, älter als das Kloster selbst, wird erstmals 1438 als herzogliche Tafernwirtschaft urkundlich erwähnt. Mitte des 15. Jahrhunderts schenkte Herzog Albrecht III. sie dem neugegründeten Benediktinerkloster Andechs.

Andechs Wappen
Andechs Bier

Wir gehen gerne im Klostergasthof essen. Am Fußweg vom Parkplatz zur Kirche linker Hand gelegen sollte man ihn nicht mit dem Bräustüberl weiter oben rechts verwechseln. Wer gut essen möchte, sollte hier “unten” einkehren.
Obwohl es ein großes Gasthaus ist, das ja auch einiges an Touristen “verarbeiten” muß, ist die Qualität der Gerichte sehr gut, das Bier gepflegt und die Preise in Ordnung.
Viele Einheimische kommen zum Essen vorbei, Familienfeiern werden oft traditionell hier abgehalten.

Andechs Griessnockerl
Andechs Schweinebraten
Andechs Forelle

Empfehlenswert ist der Schweinsbraten mit Knödel und Krautsalat in Andechser Bockbiersauce (12,90 Euro), aber auch die Renke aus dem Starnberger See (z.B. 15,50 Euro), die Brotzeit wie auch der Kaiserschmarrn.

Andechs Schild

Klostergasthof Andechs
Bergstraße 9
82346 Andechs

Telefon 08152 – 9309 – 0
täglich von 10:00 – 23:00 Uhr

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.