Uncategorized

Gorgonzola-Zucchini-Quiche


Während ich mal wieder meiner Suppen-Leidenschaft frönte, gabs für den Herrn der Cucina einen kleinen, pikanten Kuchen, sehr schnell gemacht aus einer Zucchini, Gorgonzola und ein paar Resten aus dem Kühlschrank.

Und da es sich um eine 18 cm Springform gehandelt hat, ist dies auch mein Beitrag zum Koch-Event Kleine Kuchen, durchgeführt von der Hedonistin.

Quiche klein copyr



Gorgonzola-Zucchini-Quiche
1 – 2 Portionen – Springform mit 18 cm Durchmesser

  • 1 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 100 g Gorgonzola
  • 1 kleine Zucchini
  • 5 Champignons
  • 1 Schalotte
  • 2 Scheiben gekochter, dünn geschnittener Schinken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette, Muskat
Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Springform mit dem Blätterteig auslegen, einen kleinen Rand stehen lassen. Schalotte, Champignons und Zucchini in kleine Würfel und den Schinken in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Schalotten-Würfel glasig anbraten, nach und nach Zucchini, Champignons und zuletzt den Schinken zugeben und unterrühren. Gute fünf Minuten schmoren lassen. Danach die Mischung auf dem Blätterteig gleichmäßig verteilen.
Ei, Sahne und Milch gut vermischen, mit den Gewürzen abschmecken und über die Mischung gießen. Jetzt den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und über der Quiche verteilen.

Quiche oben klein copyr

Ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Quiche seitlich klein copyr


Vor einem Jahr in der Cucina: Wein – Le Tense 2000 (Nino Negri)

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.