Hotels,  Restaurants,  Unterwegs in den USA

USA – Fahrt von Las Vegas nach Springdale

Und da heute Feiertag ist, geht die Fahrt durch den Südwesten der USA noch etwas weiter.

Wir haben nach drei Tagen Las Vegas die Stadt Richtung Nord-Osten verlassen, sind auf der Interstate 15 bis Chrystal gefahren und dort Richtung Valley of Fire State Park abgebogen.

Valley of Fire ElephantRock

Seht Ihr den Elefanten? (Elephant Rock am Osteingang des Valley of Fire)

Das Valley of Fire besteht vor allem aus roten Sandstein-Gebilden, die sich aus Wanderdünen geformt haben. Wir sind ein bißchen in der Gegend um den Arch Rock, Seven Sisters und Elephant Rock gewandert. Die Steine sind wirklich beeindruckend rot und die Fahrt und Wanderung durch die Landschaft und der Blick auf die blühenden Kakteen tut den Augen nach den Tagen in Las Vegas gut.

Valley of Fire Blumen

Und weiter gings über Overton zurück auf die Interstate 15. Langsam kam Hunger auf … aber erst in Mesquite wurden wir fündig. Wieder ein Ort mitten in der Wüste, mit vielen Golfplätzen und auch verschiedensten Ressorts. Nach unseren Erfahrungen in Las Vegas haben wir einfach vor dem größten Casino – dem CasaBlanca – geparkt und sind innen im Purple Fez Bistro fündig geworden.
Bestellt haben wir jeweils ein Porterhouse-Steak mit Reis, Pommes und Salat. Während des Wartens haben wir dann festgestellt, daß wir in einem Rentner-Paradies gelandet waren und den Altersschnitt erheblich senkten.

Mesquite Casablanca Salat
Mesquite Casablanca Porterhouse Steak

Der Salat war nicht nach unserem Geschmack (der “French Dressing” war gewöhnungsbedürftig), aber das Steak war ausgezeichnet (nur ein bißchen zu groß). Und wie immer in den Casino-Restaurants war der Preis mehr als ansprechend.

Schlucht Fahrt in Zion NP

Fahrt in Zion NP

Frisch gestärkt gings weiter über St. George und Hurricane Richtung Springdale am Virgin River entlang. Inzwischen hatten wir auch immer wieder Schneeregen, die Temperaturen sanken in den einstelligen Celsius-Bereich und die Wolken hingen tief.
In Springdale war das Zimmer für die Nacht reserviert und hier sollte auch der Ausgangspunkt für die Besichtigung des Zion Nationalparks am nächsten Tag sein.

Blick aus dem ZionValley heraus
Springdale lila Baum nah

Nach einem ersten kurzen Abstecher in den Park und eine Fahrt durch den netten kleinen Ort bezogen wir unser Doppelzimmer im Best Western Zion Inn, ein klassisches Hotel ohne Schnickschnack.

BW Zion Inn

Sehr empfehlenswert, da gut gelegen, mit Blick auf die Berge und den Virgin River. WLAN, TV und ein Swimming Pool im Garten (war geöffnet, brrr…..) sind im Preis inbegriffen. Wir waren nur froh, daß unser Zimmer gut geheizt war. Zum Abendessen gabs nichts mehr, das Mittagssteak war groß genug gewesen.

Übrigens: Inzwischen waren wir auch im “trockenen ” Bundesstaat Utah gelandet, gleich an der Tür des Hotel-Restaurants wurde uns das bewußt. (Glücklicherweise haben wir die “30” schon einige Zeit hinter uns.)

Utah Schild Restaurant Alkohol

CasaBlanca Resort + Casino
950 West Mesquite Blvd.
Mesquite NV, 89027
Telefon 001 – 702 – 346 7529

Purple Fez Bistro

24 Stunden geöffnet

Zwei Porterhouse Steaks, Beilagen, Salat, Softdrinks für 33 Dollar, das entsprach 25 Euro im April 2009.

Best Western Zion Park Inn
1215 Zion Park Blvd.
Springdale, UT 84767
Telefon 001 – 435 – 772 3200

King-Bed-Zimmer mit Bad/WC inkl. TV, WLAN, aber ohne Frühstück für 125 Dollar, das entsprach 97 Euro im April 2009.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.